Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
25.04.2017 | Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Bezirksstadträtin Christiane Heiß unterstützt Aktion zur Verkehrssicherheit
Bezirksstadträtin für Bürgerdienste, Ordnungsamt, Straßen- und Grünflächenamt, Christiane Heiß, unterstützt die „Aktion toter Winkel“ zur Verkehrssicherheit. Auf dem Vorplatz des Rathauses Schöneberg hat sie gestern gemeinsam mit Kindern der „Grundschule am Sandsteinweg“ die eindrucksvolle Demonstration vom Schulberater für Mobilitäts- und Verkehrserziehung, Detlef Haake sowie der Polizei mitverfolgt.

In den letzten Jahren erlitten in Berlin 141 Personen durch abbiegende Fahrzeuge – meist LKW – schwere, 17 Personen tödliche Verletzungen. Mit entsprechenden Fahrzeugen - Fahrrad gegen LKW - wurde den Kindern gezeigt, wie es zu Unfällen kommen kann und welche Möglichkeiten es gibt, diese zu verhindern. Auch konnten sie einmal selber in die Fahrerkabine klettern und sich von den Sichtmöglichkeiten überzeugen.

22.04.2017 | Berliner Polizei
Bei einem Verkehrsunfall in Reinickendorf ist heute Vormittag ein Rollstuhlfahrer ums Leben gekommen. Der 67-Jährige befuhr gegen 9 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl die Ollenhauerstraße in Richtung Waldstraße. Als er nach links in die Kienhorststraße einbiegen wollte, übersah er vermutlich den entgegenkommenden Renault eines 63-Jährigen, der in Richtung Kurt-Schumacher-Damm unterwegs war. Es kam hierbei zum Zusammenstoß. Der Rollstuhlfahrer erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen der alarmierten Polizisten und Rettungskräften noch am Unfallort gestorben ist.

20.04.2017 | Bezirksamt Lichtenberg
Samstag, 6. Mai, Tag der offenen Tür in der Baikalstraße 4 in Friedrichsfelde
Lichtenberg hat zwar schon sehr viele klimafreundliche Angebote, aber die meisten Menschen kennen sie nicht. „Darauf reagieren wir jetzt mit einem erweiterten und berlinweit einzigartigen Angebot in der Jugendverkehrsschule. Den Auftakt bildet am Samstag, 6. Mai, der Tag der offenen Tür in der Jugendverkehrsschule in der Baikalstraße 4 in Friedrichsfelde“, sagt Bezirksbürgermeister Michael Grunst.

Von 10 bis 18 Uhr können Interessierte beispielsweise E-Bikes und Lastenfahrräder testen oder sich zum Thema Mobilität informieren. Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und Umweltstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) eröffnen das Fest offiziell um 11 Uhr. Anschließend zeigen beide in einem Wettlauf gegen die Stoppuhr, wie geschickt sie per Elektrofahrrad einen Parcours meistern. Alle Lichtenbergerinnen und Lichtenberger können anschließend versuchen, die Zeiten der Politiker zu unterbieten. Der schnellste Elektrofahrradfahrer oder die schnellste Elektrofahrradfahrerin aus Lichtenberg erhält einen Preis.

14.04.2017
In nur viereinhalb Stunden über 50% Geschwindigkeitsübertretungen
652 zu schnelle Fahrzeuge und ein Mann ohne Führerschein sind das Ergebnis einer Geschwindigkeitskontrolle am heutigen Karfreitag in Moabit. Beamte der Autobahnpolizei führten zwischen 7.30 Uhr und 12 Uhr in der Seestraße zwischen Goerdelerdammbrücke und Sylter Straße in Richtung Wedding eine Geschwindigkeitsmessung durch. In dieser Zeit passierten knapp 1.200 Fahrzeuge die Stelle, an der eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gilt. 652 Fahrzeuge waren insgesamt zu schnell. Davon müssen offenbar 459 Fahrzeugführer mit einem Verwarnungsgeld und 193 mit einem Bußgeld rechnen.

27.03.2017 | Berliner Polizei
Von morgen an wird die Polizei Berlin im Rahmen einer zehntägigen stadtweiten Schwerpunktaktion ihr Hauptaugenmerk in der Verkehrsunfallprävention und -überwachung auf den Schutz von Radfahrenden richten. Im gesamten Stadtgebiet wird das Fehlverhalten von abbiegenden Kraftfahrzeugführern gegenüber Radfahrenden überwacht.

26.03.2017
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es gestern Abend in Kreuzberg. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 29-Jähriger gegen 19.10 Uhr mit einem Sattelzug in der Yorckstraße in Richtung Gneisenaustraße unterwegs. Am Mehringdamm bog der Kraftfahrer nach rechts in Richtung Platz der Luftbrücke ab und erfasste mit dem Sattelzug einen 80 Jahre alten Radfahrer, der in gleicher Richtung unterwegs war und offenbar geradeaus den Mehringdamm überqueren wollte. Der Senior erlag seinen schweren Verletzungen am Unfallort.

20.03.2017
Bestellung im Online-Shop der Deutschen Verkehrswacht
Die beiden Broschüren „Unterwegs in Deutschland“ und „Fahrrad fahren in Deutschland“ sind ab sofort neben der Sprachkombination Deutsch-Englisch-Arabisch nun auch in
Deutsch-Farsi-Paschtu,
Deutsch-Französisch-Tigrinisch und
Deutsch-Albanisch-Kurmandschi
erhältlich. Die Broschüren informieren in leicht verständlicher Sprache über die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland und richten sich vor allem an ausländische Bürger, Asylsuchende und Geflüchtete.

19.03.2017
Ablenkung am Steuer ist eines der größten Unfallrisiken. Mehrere Kinospots warnen jetzt davor
Hier werden die Momente nach einem schrecklichen Autounfall gezeigt. Im Hintergrund hören wir Ausschnitte von einer Mailbox: Freunde und Familienmitglieder, die sich immer mehr Sorgen machen. „Wir sind alle da, um den Neuzuwachs zu bewundern. Nur du fehlst."

19.09.2016
Überwachungsmaßnahmen auf den Schulwegen
In der vergangenen Woche hat die Polizei Berlin die ersten Schultage tausender Erstklässler mit intensiven Überwachungsmaßnahmen auf den Schulwegen im Stadtgebiet begleitet. Da die überwiegende Mehrheit dieser Kinder noch unerfahren im richtigen Verhalten im Straßenverkehr ist, ging es vorwiegend darum, sie beim Start in die neue Lebensphase vor den vielfältigen Gefahren im Straßenverkehr zu schützen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Verstöße gerichtet, die trotz ihrer Gefährlichkeit für kleinere Schulkinder immer wieder bei gezielten Kontrollen im Nahbereich von Schulen festgestellt werden.

18.09.2016
Meldung der Berliner Polizei
Eine Radfahrerin erlag ihren schweren Verletzungen nach einem Verkehrsunfall in Charlottenburg gestern noch am Unfallort.
Nach den bisherigen Ermittlungen des Verkehrsdienstes der Polizeidirektion 3 soll die 40-Jährige gegen 18.40 Uhr die Straße des 17. Juni von der Bachstraße kommend in Richtung Tiergarten bei roter Ampel überquert haben.